Save the Date: Delegationsreise Estland

„Auf nach e-Estonia“ - Delegationsreise nach Tallinn (Estland) vom 13. bis 16. Mai 2019

Estland gilt in puncto Digitalisierung als Vorzeigestaat in Europa. Seine 1,3 Millionen Bürger erledigen nahezu alle Behördengänge online. Wer beispielsweise ein Unternehmen gründen will, schafft dies elektronisch in sage und schreibe 18 Minuten. Nur Heirat, Scheidung und der Kauf einer Immobilie bedürfen noch den Gang zum Amt. Kostenloses Internet ist heute ein Grundrecht in Estland, weshalb selbst abgelegene Orte über öffentliches WLAN verfügen.
Grundstein für diese Entwicklung war das im Jahr 1996 ins Leben gerufene Regierungsprogramm „Tiigrihüppe“ (Tigersprung). Unter anderem wurden sämtliche Schulen mit Computern sowie Glasfaseranschlüssen ausgerüstet und das Pflichtfach Programmieren eingeführt. Die Folgen dieser weitreichenden Entscheidung lassen sich heute in Estland bestaunen. Die Informationstechnologien sind die treibende Kraft im Land. Allein in Ülemiste City, dem estnischen Pendant zum Silicon Valley, gibt es hunderte etablierte IT-Firmen. Zudem wollen engagierte junge Unternehmer mit ihren IT-Startups an den Erfolg von Skype, das in Estland erfunden wurde, anknüpfen.
Durch die Digitalisierung steht auch die Wirtschaft in den norddeutschen Bundesländern vor massiven Veränderungen. Bestehende Geschäftsmodelle müssen zum Teil überdacht und angepasst werden, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können.
Um hierfür Impulse zu geben und sich über Voraussetzungen und Strategien erfolgreicher Digitalunternehmen zu informieren, organisiert die IHK Nord, der Zusammenschluss der zwölf norddeutschen Industrie- und Handelskammern, unter Federführung der IHK zu Kiel eine
Delegationsreise für norddeutsche Unternehmen
vom 13. bis 16. Mai 2019 nach Tallinn (Estland).
Im Rahmen der Reise werden verschiedene Startups, Hightech-Unternehmen und staatliche Stellen in Tallinn und Umgebung besucht. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf dem Austausch mit jungen IT-affinen Gründern vor Ort. Außerdem ist es möglich, vom 16.-17. Mai 2019 an der Latitude59, dem größten Startup-Event im Baltikum, teilzunehmen.
Wenn Sie an der Reise interessiert sind und in Kürze die offizielle Einladung mit allen notwendigen Informationen erhalten möchten, bitten wir Sie, sich gern umgehend, spätestens bis zum 15. Februar 2019 über unser Anmeldeformular bei uns zurück zu melden.
Nur wenn Sie sich zurückgemeldet haben, werden Sie anschließend mit allen notwendigen Details versorgt.
Weitere Informationen zur Reise finden Sie zudem zeitnah auf www.ihk-nord.de/estland.
Aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfrage kann es zu einer Überbuchung kommen. Bei Interesse bitten wir deshalb um Ihre frühzeitige Anmeldung. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Steffen Lachnit, IHK zu Kiel, lachnit@kiel.ihk.de, 0431-5194259).